Sonne im Wald

Allgemeine Hinweise

Es gibt mittlerweile verschiedene anerkannte Entspannungsverfahren. Gesund leben und arbeiten bietet folgende Entspannungsverfahren an: Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, ZENbo Balance und Meditation. Diese Hinweise gelten auch für die Angebote zur Stressbewältigung, weil in diesen auch Entspannungstechniken eingesetzt werden.

Entspannungsverfahren allgemein helfen dabei, die Körperwahrnehmung zu stärken, um aufmerksamer mit uns und unserer Umwelt umzugehen. Entspannung wirkt sich sowohl auf der psychischen als auch auf der physischen Ebene positiv aus. Positive Effekte von Entspannungstechniken sind vor allem: Förderung des Allgemeinbefindens, Förderung von Ruhe und Gelassenheit, Steigerung der Aufmerksamkeits- und Konzentrationsfähigkeit, Steigerung des Arbeits- und Leistungsvermögens, Steigerung der Kreativität, Stärkung des Selbstvertrauens und Aktivierung des Immunsystems.

Weitere Ansatzpunkte für Entspannungstechniken sind: stressbedingte Erkrankungen, Angststörungen, Bluthochdruck, Kopfschmerzen (Migräne), Schlafstörungen, chronische Schmerzen, Muskelverspannungen und auch Verhaltensauffälligkeiten.

Allerdings ist es auch hierbei so, dass bei einigen Erkrankungen eine Rücksprache mit dem behandelnden Arzt erforderlich ist, um eine Verschlimmerung der Erkrankung auszuschließen. Hierunter fallen bei allen Entspannungstechniken u. a.:
akute psychische Erkrankungen (z.B. Psychose, Zwangsneurosen), schwere Depressionen, Epilepsie, chronisch niedriger Blutdruck, schwere Hypertonie, schwere Herzmuskelschwäche, akute Herzerkrankung, Aortenaneuyrisma, spezifische Formen von Asthma (Asthma Bronchiale, small airway Asthma), schwere akute Magen- und Darmerkrankungen (z.B Colitis Ulcerosa), akutes Rückenleiden (z.B.„Hexenschuss“), Muskelentzündungen und Arthritis.

Die Teilnahme an allen Kursen erfolgt auf eigene Verantwortung und ersetzt keine ärztliche oder therapeutische Behandlung. Die Kursleiterin haftet nicht für eine Verschlechterung des Krankheitsbildes oder sonstige nachteilige Entwicklung, die sich im Anschluss an die Kursteilnahme ereignen.

Sollten Sie wegen einer Erkrankung unsicher sein, sprechen Sie mich gerne an und wir finden gemeinsam einen Kurs, der für Sie gut geeignet ist.